Benutzerkontosteuerung

Mit der Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC) in Windows 7 wird Ihr PC vor Hackern und Schadsoftware geschützt. Immer wenn ein Programm eine grundlegende Änderung an Ihrem Computer vornehmen möchte, werden Sie von UAC informiert und um Ihre Zustimmung gebeten.

UAC über die Systemsteuerung deaktivieren / Stufe ändern

Um hier Änderungen vorzunehmen, gehen wir über Start -> Systemsteuerung -> Wartungscenter. Auf der linken Seite befindert sich der Punkt „Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern“.

oder über die Suchbox (früher „Ausführen“ auch per WIN+R erreichbar) mit der Eingabe von UAC

oder wieder über die Suchbox öffnet man die Systemkonfiguration per Eingabe von „msconfig
Nun klickt man auf das Register „Tools“ und wählt den Eintrag „UAC-Einstellungen“ aus und klickt anschliessend auf Starten.

 

Im nächsten Fenster kann man nun die Sicherheitsstufe auswählen.

Wenn man den Schieberegler nun bis ganz nach unten verschiebt „Nie benachrichtigen„, ist UAC deaktiviert und es erscheinen keine Meldungen mehr.

UAC über die Registry deaktivieren

Zunächst wird über die Suchbox der Registrierungs-Editor per „regedit“ geöffnet.
Anschließend navigiert man zu

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

Hier ändert man den Wert von „EnableLUA“ und von „ConsentPromptBehaviorAdmin“ auf 0.

Sind die Einträge noch nicht vorhanden erstellt man sie als DWORD-Wert mit den jeweiligen Namen und dem Wert 0.

 

Wird für die Benutzerkontensteuerung die Einstellung „Nie benachrichtigen“ festgelegt, ist der Computer potenziellen Sicherheitsrisiken ausgesetzt.

 

Zurück